Grandes Jorasses Nordwand „Croz- Pfeiler“

Als ich endlich wieder einen Freitag von der Arbeit frei bekam, fuhr ich sofort mit Roli nach Chamonix. Seit der Begehung der Colton McIntyre wenige Wochen zuvor, hatte sich einiges getan. Das Wetter wurde wenig später stabil, und durch social Media hatten sich die guten Verhältnisse schnell herumgesprochen. Noch am selben Tag stiegen wir zur Rif. Leschaux auf. Durch […]

Grandes Jorasses „Colton – McIntyre“

Dass der Sommer bis jetzt kaum brauchbares Wetter mit sich brachte, hat für einen Bergsteiger nicht nur Nachteile. Die vielen Schlechtwettereinbrüche lassen auf gute Eisverhältnisse in den höhergelegenen Nordwänden der Alpen hoffen. Ende Juli habe ich endlich ein verlängertes Wochenende frei. Trotz des nur kurzweiligen Zwischenhochs riskierten wir die Fahrt auf Chamonix. Als wir beim Refugio Leschaux […]

Hochrinnegg „Eismander“

Es ist Mitte Mai 2014 Wie so oft fahre ich ins Kaunertal. Schon länger beobachte ich eine mehr und mehr klar definierte Linie auf der Nordseite des Hochrinneggs. Die 700m hohe Nordwand wird durch einen ausgeprägten, kompakten  Plattenpanzer durchzogen. Dieser wird zur linken von einer Verschneidung abgegrenzt. Der Mix aus Neuschnee und stark um den Gefrierpunkt pendelnde Temperaturen hatte […]

Les Droites „Czech Route“

Einen Tag nach der Grandes Charmoz unternehmen Hannes und ich eine Erkundungstour im Argentiere- Becken. Philipp ist zusammen mit Roli und Clemens im Lagarde an der Droites unterwegs… Eine dünne Spur an der Droites gefällt uns besonders gut. Der Czech Gully. Man hatte bereits von erfolgreichen Begehungen dieses Jahr gelesen. Somit stand unser Ziel für den nächsten […]

Grandes Charmoz „Heckmair- Welzenbach“

Schon beim Abstieg nach meiner ersten Nordwand in Chamonix (Droites/ Ginat) stach mir die eindrucksvolle Nordwand der Grandes Charmoz ins Auge. Mitte April 2014 ist es dann soweit. Hannes, Philipp und ich machen uns auf den Weg von der Mittelstation der Augille du Midi Seilbahn zum Einstieg der Welzenbach Route. Unser Ziel, schnell und mit leichtem […]

Matterhorn Nordwand „Schmidt- Führe“

Schon seit einigen Jahren hielten wir Ausschau nach brauchbaren Verhältnissen am Matterhorn. Immer wieder mussten wir jedoch unsere Pläne auf Eis legen. Ende Juni 2013. Wir hörten von einer erfolgreichen Solo Begehung von Markus Pucher. Am zweiten Wochenende im Juli hatten wir endlich Zeit- und Wetterglück. Am Samstag morgens fuhren Egon, Hannes und ich auf Zermatt […]

Les Droites „The Jackson“

14:00 Uhr. Mein Handy klingelt. „Wo bisch?“ Es ist Andi, der bereits in Chamonix auf mich wartet. Wir wollen heute noch mit der Bahn rauf und auf die Argentiere Hütte um uns die morgendliche Hektik an der Grand Montets Seilbahn zu ersparen. Ich stehe schon seit eineinhalb Stunden im Stau irgendwo zwischen Luzern und Bern. Endlich geht […]

Pointe du Domino „Petit Viking“

Schon letztes Jahr als wir im Argentiere Becken unterwegs waren stach uns eine Linie ins Auge. Eine dünne Eisspur, welche über die Westwand des Pointe du Domino auf den Gipfel führt. Also machten wir uns einen Tag nach dem „Fil a Plomb“ auf, diese Spur zu klettern. Nach der Seilbahnfahrt und etwas „Langlaufen“ später stehen wir […]

Rognon du Plan „Fil a Plomb“

Nach einem erfolgreichen eiskletter- Winter war ich wieder hochmotiviert auf größere Wände. Da ein mehrtägiges Schönwetterfenster angesagt war, fuhren Hannes, Egon und ich kurzentschlossen wieder einmal nach Chamonix. Am ersten Tag ging es mit der Aiguille du Midi dis zur Mittelstation. Von dort dann etwas mehr als eine Stunde zum Wandfuss der Rognon du Plan Nordseite. Am Einstieg […]

Eiger Nordwand „Heckmair“

Trotz des Selbstvertrauens, welches ich in den letzten Wochen gesammelt hatte, hatte ich große Ehrfurcht vor  dieser 1800m hohen, mythenumwobenen Mauer. Es herrschte großer Andrang für die Heckmairroute. Die guten Verhältnisse hatten sich durch Social Media schnell herumgesprochen. Im Aufstieg überholten wir nach einigen Staus knapp ein duzend Seilschaften aller Nationen. Bis wir plötzlich von einem äusserst flinken Solisten eingeholt […]

Mont Dolent „West Couloir“

Heuer ging es ein drittes mal nach Chamonix. Mit im Boot waren Egon und Andi. Unser Ziel befindet sich am östlichen Ende des Argentiére Beckens. Der Mont Dolent. Mit seinen 3823m und seiner unverwechselbarem Relief bildet er den Grenzpunkt zwischen Schweiz, Frankreich und Italien. Die nach Westen ausgerichtete Wand bekommt um diese Jahreszeit bereits etwas Sonne. […]

Les Droites „Lagarde Direct“

Einen Tag nach der Les Courtes Nordwand machten wir uns zu dritt (Egon, Hannes und ich) auf den Weg zu der Nordwand der Les Droites. Etwas versteckt hinter dem Droites- Pfeiler befindet sich ein wunderschönes Couloir. Das Lagarde Direct. Die Verhältnisse hatten wir bereits in den Tagen davor ausgemacht. Auch heute starteten wir wieder von Argentière mit der […]

Les Courtes „Schweizerführe“

Endlich wieder mal Chamonix. Mit Egon und Hannes machte ich mich auf den Weg. Erst mal akklimatisieren. Am ersten Tag unternehmen wir eine Skitour auf die Aiguille d´Argentière über das Y-Couloir. Selten war ich so erledigt auf einem Gipfel. Die Höhenluft fordert ihren Tribut. Doch das Wetter ist perfekt und das Panorama in die großen Nordwände des […]

Aiguille Verté „Couturier Couloir“

Einen Tag nach „Modica- Noury“ kletterten wir noch auf die Aiguille Verté über das klassische „Couturier Couloir“. Wir starteten von der Grand Montets Seilbahn und ließen die Ski am Einstieg zurück. Danach seilten wir uns mit circa 30 Eisuhren wieder zurück zum Einstieg. Eine gemütliche Skiabfahrt später waren wir zurück in Argentiere und genossen unser wohlverdientes Bier. Prost!

Mont Blanc du Tacúl „Modica- Noury“

Das Modica ist ein schöner 500m Gully in der Ostseite des Mont Blanc du Tacúl. Im unteren Teil verläuft die Linie gemeinsam mit dem „Gabarrou- Couloir“. Oben klettert man den rechten Zweig des Couloirs, wo noch zwei wunderschöne, etwas steilere Seillängen warten. Mitte Februar war ich mit Egon für ein paar Tage in Chamonix. Am ersten […]

Les Droites „Ginat“ IV 5. 1000m

Meine erste große Nordwand Im April war es dann soweit. Man hörte von guten Verhältnissen in der Nordwand der Droites. Es war ein großer Traum von mir, meine Fähigkeiten in dieser faszinierenden Wand auf die Probe zu stellen. So starten Egon, Hannes und ich am Freitag Abend nach einer langen Arbeitswoche nach Chamonix. Eine anstrengende […]